Freitag, April 28, 2017
  • slide01.jpg
  • slide02.jpg
  • slide1.jpg
  • slide2.jpg
  • slide3.jpg
  • slide4.jpg

Endzeit und Letzte Dinge

PDFDruckenE-Mail
Hersteller: Heinz-Lothar Barth

ISBN: 3-86417-015-X

Seiten: 284
Einband: Softcover

Preis:
Brutto-Verkaufspreis: 24,80 €
MwSt.-Betrag: 1,62 €
Beschreibung

Persönliches und Jüngstes Gericht, Fegefeuer, Hölle und Antichrist sind Themen, die in der modernen Theologie eher gemieden werden. An Stelle dessen vertritt man häufig Thesen, nach denen letztlich die gesamte Menschheitsfamilie in den Himmel komme. Die Vorträge der Schönenberger Sommerakademie des Jahres 2012, die hier gesammelt vorliegen, dienen dazu herauszu nden, was uns Jesus Christus durch seine Kirche zur Eschatologie, der Lehre von den Letzten Dingen, in Wahrheit lehrt. Prof. Dr. Michael Fiedrowicz vergleicht die heidnischen Jenseitsvorstellungen der Antike mit der Auferstehungshoffnung der frühen Christen und erläutert letztere unter verschiedenen Aspekten. Dr. Heinz-Lothar Barth behandelt einige Gesichtspunkte der Heinz-Lothar Barth (Hrsg.) Endzeit und Letzte Dinge Eschatologie, die heute selbst von bekannten Theologen falsch dargestellt werden. Dabei spielt die Lehre von der Seele eine besondere Rolle. Ihr geht Dr. Detlef Peitz im Anschluß an die großartige Konzeption des hl. Thomas von Aquin detailliert nach und zeigt deren Bedeutung für Himmel, Hölle und Fegefeuer auf. Dr. Joachim Moser interpretiert den faszinierenden „Traum des Gerontius“ des sel. John Henry Kardinal Newman, in dem der Übergang eines Verstorbenen in den Reinigungszustand des Fegefeuers dichterisch gestaltet ist. Pater Markus Pfluger führt in die katholische Lehre vom Antichrist ein, unterscheidet dabei klar zwischen Offenbarung und späterer Legende und nennt bestimmte mit dieser Gestalt verbundene Einzelheiten, die heute immer mehr an Aktualität gewinnen.