Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Der zensierte Gott

Wie uns Gott in den Zeiten der Verdunkelung der Wahrheit abhanden kam

14,80€ inkl. MwSt.

    Autor: Lay, Uwe C.
    ISBN: 978-3-86417-058-4
    Seiten: 252
    Einband: Paperback

Zum Inhalt

Vergebend, barmherzig, gütig: Christen auf der ganzen Welt legen diese Attribute ihrem Gottverständnis zugrunde. Zu Unrecht, meint Uwe C. Lay, der das heutige Gottesbild als einseitig, ja »zensiert« erachtet. Doch wieso ist der uneingeschränkte Glaube an den liebenden Gottvater verfehlt? Und warum erweist sich die Kirche dabei als einer der größten Unterstützer eines solchen Gottesbildes? Lay begibt sich auf die Suche nach dem ursprünglichen Gottverständnis und findet deutliche Worte. Mit Blick auf große religiöse Schriften, allen voran die Bibel, stößt er uns auf ein vergessen gewähntes Gottesbild, das alles andere als erfreulich ist. Dabei schließt er fundamentale Fragen wie die nach der Vergebung der Sünden ebenso ein wie brandaktuelle Diskussionen um Gender, Emanzipation und Zölibat – und kommt zu dem Ergebnis, dass Gottes Liebe nicht selbstverständlich ist.

Lay rechnet ab mit Fortschrittsglauben und geschönten Gottesvorstellungen und wirft neues Licht auf Bibelstellen, die in einem modernen Christentum keinen Platz mehr zu haben scheinen. Energisch und meinungsstark liefert er einen hochbrisanten Beitrag zu einem der wohl umstrittensten Diskurse der Menschheitsgeschichte – unserem Verhältnis zu Gott.

Rezensionen

kathnews.de

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben