Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Patrimonium Philosophicum

Prof. Walter Hoeres († 2016),
Schirmherr der Edition Patrimonium Philosophicum

Das Erbe des Abendlandes wird vor allem in der immerwährenden Philosophie bewahrt. Darstellung und Reflexion dieses Schatzes an Wahrheiten, die uns gerade in der durch tiefe Ratlosigkeit geprägten geistigen Situation der Gegenwart ansprechen, ist eine der vornehmsten Aufgaben des Patrimonium-Verlages und der Edition »Patrimonium Philosophicum«.


Fellbaum, Aaron
978-3-86417-089-8

10,00€

Hennen, Anna Maria
978-3-86417-086-7

14,80€

Hennen, Anna Maria
978-3-8107-0156-5

29,80€

Heumesser, Gerd
978-3-86417-016-4

16,90€

Hoeres, Walter
978-3-86417-046-1

14,80€

Hoeres, Walter
978-3-86417-056-0

14,80€

Jenyns, Soame
978-3-86417-096-6

14,80€

Langenbach, Ulrich
978-3-86417-020-1

14,80€

Seifert, Josef
978-3-86417-053-9

14,80€

Seifert, Josef
978-3-86417-052-2

14,80€

Seifert, Josef
978-3-86417-038-6

14,80€

Seubert, Harald
978-3-86417-039-3

14,80€

Zeige 1 bis 12 von 12 (1 Seite(n))

»Immerwährende« Philosophie?

Es ist sinnvoll, von einer »immerwährenden« Tradition des Denkens und der Weltauslegung zu sprechen, weil die Philosophie des Mittelalters, die Scholastik, die immer weitere Entfaltung platonischer und aristotelischer Denkmotive unter christlichen Vorzeichen ist. »Immerwährend« kann diese Philosophie auch deswegen genannt werden, weil es ihre metaphysische, den letzten Fragen zugewandte Richtung erlaubt, die bloß zeitbedingten Gedanken der Vorzeit von jenen bleibend gültigen Wahrheiten zu unterscheiden, die wir bei Augustinus, dem »Vater des Abendlandes«, bei Bonaventura, dem seraphischen Denker, bei Thomas von Aquin, dem größten Systematiker des Abendlandes, bei Heinrich von Gent und Johannes Duns Scotus finden, um nur einige der bedeutendsten Namen dieser großen Tradition zu nennen.

Bücher von Walter Hoeres, Josef Seifert und vielen anderen

Für die Edition »Patrimonium Philosophicum« konnten wir einige renommierte zeitgenössische Philosophen wie zum Beispiel Professor Josef Seifert und den Anfang 2016 verstorbenen Professor Walter Hoeres gewinnen. Erschienen sind darüber hinaus Werke von Harald Seubert, Gerd Heumesser oder Anna Maria Hennen.