Druckerei und Verlag Mainz - Aachen

Paul VI.

Ein Papst im Zeichen des Widerspruchs

14,80€ inkl. MwSt.

    Autor: Nersinger, Ulrich
    ISBN: 978-3-86417-027-0
    Seiten: 138
    Einband: Paperback

Zum Inhalt

Der 19. Oktober 2014 stellt einen Meilenstein in der jüngeren Kirchengeschichte dar: die Seligsprechung Papst Pauls VI. Wer war dieser Mann, der von 1963 bis 1978 auf dem Stuhl des heiligen Petrus saß? Giovanni Battista Montini, geboren 1897, ist heute selbst vielen Katholiken ein Unbekannter. Zu Unrecht. Denn Paul VI. war der Papst, der das Zweite Vatikanische Konzil zu Ende führte und der katholischen Kirche ein neues Gesicht gab.

Seine Enzykliken, Pastoralreisen und Reformen sorgten für Schlagzeilen. Die Meinungen über ihn gingen schon zu seinen Lebzeiten weit auseinander. Zustimmung und Ablehnung wurden dem Papst gleichermaßen entgegengebracht. Die einen warfen ihm das Agieren eines Revolutionärs vor, die anderen das Verharren im Althergebrachten. Wer war Paul VI. wirklich? Warum wurde für den Papst, an dem sich die Geister noch jetzt scheiden, ein Verfahren geführt, das ihm die Ehre der Altäre zuteilen sollte? Ulrich Nersinger versucht, ein an Fakten und Aussagen von Zeitzeugen orientiertes Bild des neuen Seligen nachzuzeichnen, eine lebendig geschriebene Biographe vorzulegen, die den Blick auf ein spannendes Kapitel der (Kirchen-) Geschichte gewährt und dem Leser ermöglicht, zu einem eigenen Urteil zu kommen.

Rezensionen

kath.net
Zenit
Notizen aus Rom
Barbara Wenz
Tagespost
kathnews.de

Beurteilungen (0)

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben